Diese Seite ist für den IE ab Version 7 optimiert. Bitte aktualisieren Sie Ihren
Browser per Klick auf diesen Link.

Polyfibre – aus der Forschung in die Praxis

Polyfibre entwickelte sich aus einem Forschungsprojekt der Firma Höchst, die 1993 nach neuen Materialien für den Tennissaitenmarkt suchte. Ziel war die Entwicklung neuer Saiten, die angenehmer im Handling und armschonend sein sollten. Die Spannungshärte sollte über einen längeren Zeitraum gleich bleiben, und dabei sehr gute Dämpfungseigenschaften und Touch aufweisen, ohne dass die Saiten verrutschen.

Nach ausführlichen Tests im Labor für Faserforschung, South Carolina, USA, prüfte die damalige Davis Cup Mannschaft die Saite auf Herz und Nieren. Zwei Jahre dauerten Forschungsarbeiten und Tests, bis 1995 die erste CoPolymersaite auf den Markt kam.

historie Fundierte Laboranalysen und mikroskopische Untersuchungen im Nano-Bereich sind die Basis für jede Polyfibre Neuentwicklung (Abbildung Polyfibre TCS).

Die Entwicklung dieser Saite war so erfolgreich, dass die Produktion in Serie ging und als „Hightec“ unter der Marke Polyfibre auf den Markt kam. 1996 wurden Produktion und Forschung komplett nach Deutschland verlagert. Die Produktpalette von Polyfibre erweiterte und verbesserte sich fortwährend: Heute bietet Polyfibre über 30 verschiedene Saiten mit Eigenschaften für jeden Spielertyp, die in über 40 Ländern weltweit vertrieben werden. Polyfibre verbreitet sich weiter: Seit 2006 beliefert Polyfibre die Distributoren von Pro Kennex. 2009 konnte ein Generalimporteur für Asien verpflichtet werden.

bsp

Friedhold Stahlheber treibt seit 1993 Forschung und Entwicklung von Polyfibre voran. Er lebt und arbeitet mit seiner Familie in Pohl bei Koblenz

Kontakt

Polyfibre

Kirchstraße 2 – 4
56357 Pohl
Germany

Ansprechpartner

Friedhold Stahlheber
Tel.: +49 (0)6772 / 83 86
Fax: +49 (0)3222 / 68 27 881
E-Mail: info@polyfibre.com